Schulen Frauenfeld

Informationen 2014/2015

Liebe Eltern und Schüler/innen

Herzlich willkommen zum Schuljahr 2014/15. Ein spannendes, vielfältiges Jahr steht uns bevor. Gerne geben wir Ihnen einige Informationen zu Schwerpunkten in unserer Schulanlage.

Förderkonzept

Mit dem Beginn dieses Schuljahres wird der sonderpädagogische Bereich in der ganzen Schulgemeinde neu organisiert. Alle Kinder besuchen das Quartierschulhaus, Einschulungs- und Kleinklassen werden aufgehoben. Neu wird ein „Einschulungsjahr“ angeboten, bei dem die 1./2. Klasse innerhalb von drei Jahren absolviert werden kann.
Das neue Förderkonzept eröffnet in unserer Schulanlage bei der Unterstützung von Klassen oder einzelnen Kindern neue Perspektiven. In jedem Kindergarten wird eine ausgebildete Kindergärtnerin als Unterrichtsassistenz (UA) eingesetzt. Die Schulische Heilpädagogik (SHP) wird in der 1./2. Klasse auf 6 Lektionen pro Woche ausgebaut. Ab der 3. Klasse unterstützen ausgebildete Lehrerinnen jede Abteilung während vier Lektionen.
Das Förderkonzept beschreibt auch die Begabungs- und Begabtenförderung. Uns ist es wichtig, dass jedes Kind im Klassenunterricht seine besonderen Begabungen entdeckt und weiter entwickelt. Dies ist Bestandteil des individualisierenden und eigenverantwortlichen Lernens. Dazu setzen wir z.B. offene Aufgaben ein, die den Kindern das Lernen auf verschiedenen Wegen ermöglichen und zu unterschiedlichen Ergebnissen führen können.
Mehr zum Förderkonzept: www.schulen-frauenfeld.chAchtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster > Primarschulgemeinde > Angebote

Elternabend

Seit der Einführung des altersdurchmischten Lernens arbeiten die Lehrpersonen der Parallelklassen eng zusammen und bereiten den Unterricht gemeinsam vor. Auch der jährliche Elternabend wurde gemeinsam durchgeführt. In diesem Schuljahr gehen wir einen Schritt weiter und laden alle Eltern der 1. – 6. Klasse am gleichen Abend ein. Nach einer Begrüssung in der Klasse ihres Kindes haben Sie die Mög-lichkeit, einen Workshop zu besuchen. Damit möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit einem für Sie relevanten Thema zu befassen. Auf diese Art können Eltern mit mehreren Kindern, die einige Themen bereits einmal gehört haben, Wiederholungen umgehen. Der dritte Teil des Abends wird in den Klassen stattfinden. Wir sind gespannt auf die Erfahrungen mit diesem Abend

Externe Schulevaluation

Alle Thurgauer Schulen werden periodisch von der Fachstelle Schulevaluation besucht. Sie beurteilt die Qualität des Schulklimas, des Unterrichts und der Schulführung aus Expertensicht. In unserer Schulanlage werden im September schriftliche Befragungen durchgeführt. Vom 23. bis 25. Februar wird ein Expertenteam Unterrichtsbesuche machen, Gespräche führen und am Montagabend rund 40 zufällig ausgewählte Eltern mündlich befragen. Die Ergebnisse der externen Schulevaluation werden im Sommer 2015 durch die Behörde der Primarschulgemeinde kommuniziert.
Weitere Informationen zur Schulevalutaion finden Sie auf www.av.tg.chAchtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster > Schulevaluation.

Neue Telefonnummern

Ab sofort sind alle Lehrpersonen mit einer direkten Telefonnummer im Klassenzimmer erreichbar. Angaben dazu finden Sie auf dem Stundenplan Ihres Kindes.

Weihnachtssingen, Skilager 5./6. Kl.

Die langjährige Tradition des Weihnachtssingens der 3.-6. Klassen ist jeweils mit einem sehr grossen Zeitaufwand verbunden. Daher wird es in Zukunft im Zweijahresrhythmus durchgeführt. Es findet im Wechsel zum Skilager der 5./6. Klassen statt.

Examen

In den vergangenen Jahren haben wir unser Schuljahr mit besonderen Grossanlässen abgeschlossen; z.B. mit dem Fussballfest zur WM 2014, Projektwochenabschlüssen oder dem Zirkus Bengalo.
In diesem Jahr führen wir die Examenanlässe zwischen April und Juni 2015 in den Klassen durch. Nähere Informationen werden Sie zu einem späteren Zeitpunkt erhalten.

Schulweg

Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie ihren Kindern ermöglichen, den Schulweg zu Fuss zurückzulegen. Dies ist sehr gut für Freundschaften, für soziales Lernen und für die Gesundheit; auch bei schlechtem Wetter.
Bringen oder holen Sie ihr Kind bitte nur in ganz dringenden Fällen mit dem Auto.
Vielen Dank für ihr Verständnis und ihre Mithilfe.


Das ganze Schulhausteam wünscht Ihnen ein wunderbares Schuljahr 2014/15. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzliche Grüsse

Michel Hartmann, Schulleiter