Schulen Frauenfeld

Ausbruchstestung

Am Mittwoch, 01. September 2021, wird auf Anweisung des kantonsärztlichen Dienstes eine Ausbruchstestung bei einer 1./2. Klasse durchgeführt. Gemäss den kantonalen Abläufen handelt es sich dabei um ein Standardvorgehen, wenn zwei Personen oder mehr in einer Klasse positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Die Eltern haben Ihr Einverständnis für die Testung gegeben, wofür wir uns herzlich bedanken. Sie haben damit einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung einer weiteren Verbreitung des Virus geleistet.

An dieser Stelle weisen wir Sie gerne auf eine weitere Vorgabe des kantonsärztlichen Dienstes hin:
Wenn nur ein Kind in einer Schulklasse positiv auf das Coronavirus getestet wird, hat dies keine Auswirkungen auf den Unterrichtsbesuch der Mitschülerinnen und Mitschüler. Für diese gilt weiterhin die Präsenzpflicht.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an die Schulleitung wenden.

Freundliche Grüsse
Schulleitung SA Kurzdorf
Gebi Matthey