Schulen Frauenfeld

Informationen 2016/2017

Liebe Eltern und Schüler/innen

Herzlich willkommen im Schuljahr 2016/17!
Das Schuljahr beginnen wir mit 170 Kindern in acht Klassen. Wir hoffen, dass sich alle Kinder rasch in den neuen Abteilungen wohl fühlen und sich in jeder Klasse ein „Wir-Gefühl“ entwickelt. Gleichzeitig ist es uns auch wichtig, dass eine Verbundenheit innerhalb der ganzen Schulanlage gepflegt wird. Um dieses zu fördern, arbeiten die Lehrpersonen innerhalb der Stufen und im ganzen Team eng zusammen und führen klassenübergreifende Aktivitäten durch.

Schülerrat

Unsere Schulhausgemeinschaft lebt auch vom Schülerrat, in welchem sich zwei Delegierte aus jeder Abteilung monatlich treffen. Die Schülerratsleitung bereitet diese Sitzungen vor und moderiert sie. Dabei werden sie durch Frau Warger unterstützt.
Es ist begeisternd mitzuerleben, wie die Kinder engagiert und motiviert Beiträge zur Gemeinschaft in der Schulanlage Spanner leisten. In jedem Jahr organisiert die Schülerratsleitung beliebte und begehrte Anlässe; zum Beispiel Filmabend, Backen im Advent, Pizzaessen oder Talentshow. Bei diesen beliebten Treffpunkten können die Kinder Kontakte pflegen und lernen, was es heisst, selbstständig einen Anlass zu planen und durchzuführen.
Auch wenn die Atmosphäre in einer Schulanlage ausgezeichnet ist, kann es zu Streit kommen. Das ist natürlich und gehört zum Lernen sowie zur gesunden Entwicklung eines Kindes. Wichtig ist, dass Kinder lernen, wie man Konflikte fair und konstruktiv lösen kann. Beim Schulhauseingang und in jedem Schulzimmer hängen „Konfliktbrettli“, auf welchen der Gesprächsablauf für das eigenverantwortliche Konfliktlösen aufgeschrieben ist. Es ist immer wieder eindrücklich, wie es den Kindern gelingt, Konftlikte eigenständig zu lösen.
Aus der Schülerratsleitung dürfen zwei Kinder im Kinderrat der Stadt Frauenfeld Einsitz nehmen. So können sie in der Stadt mitwirken, Anliegen einbringen oder über Themen aus dem Kinderrat im Schülerrat Spanner berichten.
An dieser Stelle danken wir der Schülerratsleitung für den grossartigen, motivierten Einsatz. Gleichzeitig gebührt auch den Lehrpersonen ein Dankeschön, welche bei Anlässen des Schülerrats die Aufsicht und Unterstützung übernehmen.

Jokertage

Im ganzen Kanton Thurgau sind ab 1. Aug. 2016 zwei Jokertage möglich. In der Schulgemeinde Frauenfeld gelten folgende Rahmenbedingungen:

  • Pro Schuljahr können zwei Jokertage bezogen werden.
  • Jokertage sind nicht bewilligungspflichtig.
  • Es ist Pflicht der Erziehungsberechtigten, die Klassenlehrperson spätestens drei Tage im Voraus über den Bezug zu informieren.
  • Bei Fernbleiben eines halben Tages wird der ganze Tag als Jokertag gezählt.
  • Die Jokertage dürfen an aufeinanderfolgenden Tagen bezogen werden.
  • Das Übertragen von nicht bezogenen Jokertagen auf andere Schuljahre ist nicht möglich.
  • Es ist Pflicht der Schülerinnen und Schüler unter der Verantwortung ihrer Erziehungsberechtigten, den verpassten Unterrichtsstoff nachzuarbeiten.
  • Der Bezug von Jokertagen an den in der Jahresplanung angekündigten besonderen Schulanlässen wie Sporttagen, Schulreisen und Klassenlagern ist nicht möglich. Für Urlaub während dieser Schulanlässe ist ein ordentliches Absenzgesuch zu stellen.
  • Gesuche für Ferien oder Ferienverlängerungen, welche die Anzahl der Jokertage übersteigen, werden nicht bewilligt.

Projektwoche 15. – 18. Mai

Die Schulanlage Spanner gehört schon seit vielen Jahren zum „Netzwerk gesunde Schulen“. In diesem Zusammenhang sind uns das bewegte Lernen, das Wassertrinken im Unterricht und der gesunde Znüni ein besonderes Anliegen. Im Schuljahr 16/17 stellen wir unsere Projektwoche und das Examen unter das Rahmenthema „Bewegung“.Den Höhepunkt bildet das Examenfest am Donnerstagabend, 18. Mai 2017. Reservieren Sie sich diesen Termin bereits jetzt. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit. Tags darauf beginnt der Unterricht um 09.00 Uhr.
Das ganze Schulhausteam wünscht Ihnen ein wunderschönes, spannendes und lehrreiches Schuljahr 2016/17. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und allen Schüler/innen.

Herzliche Grüsse
Michel Hartmann, Schulleiter