Schulen Frauenfeld

Sanierung

Im Jahr 1962 konnte die Schulgemeinde Frauenfeld Land für die Realisierung eines Kindergartens im stark wachsenden Wohnquartier „Teuchelwies“ erwerben. Fünf Jahre nach dem Landerwerb, nach der Realisierung der Wohnüberbauung „Teuchelwies“, wurde der Kindergarten Brotegg am Weidweg 3 realisiert und im April 1969 eröffnet.

Nach ununterbrochener Nutzung seit der Erstellung des Gebäudes beschloss die Schulbehörde im Jahr 2015, das Gebäude in zwei Etappen zu sanieren. Im Jahr 2017 sollte die Gebäudeaussenhülle und ein Jahr später die Innenräume saniert werden. Am 27. November 2016 genehmigten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger einen Sanierungskredit für die Gebäudeaussensanierung. Die Ausführung wurde dem Architekturbüro Wiesmann, Kahle Architekten GmbH, Frauenfeld, übertragen.

Aufgrund der stetig steigenden Schülerzahlen im Gebiet Huben erteilte die Schulbehörde im Oktober 2016 den Auftrag, zu überprüfen, ob auf dem Gelände des Kindergarten Brotegg ein Doppelkindergarten Platz findet. Die Machbarkeitsstudie vom 22. Dezember 2016 zeigte, dass dies möglich ist. Aufgrund dieser Studie wurde am 7. Januar 2017 die Gebäudeaussensanierung gestoppt. Die Liegenschaftenkommission erhielt den Auftrag, einen Architekturwettbewerb für einen neuen Doppelkindergarten im Einladungsverfahren zu erarbeiten und zu realisieren.